6.1

Landratte?

verfasst: 16.01.2022

Willkommen in der 6. Generation meiner ISBI – Challenge!
❤ – Dank an alle die abgestimmt haben!

>> Wahlergebnis <<

Unentschieden! 😀 Wow! So toll, dass beide Mädchen gleich beliebt sind! Da ich jedoch eine Gewinnerin brauche und nicht wieder Lust auf eine survival Challenge in der Challenge habe, habe ich die Namen aller Teilnehmer in ein virtuelles Auslosungsprogramm eingegeben und auswürfeln lassen:

>> Auslosungsergebnis <<

Und da ChocoChip für Harriet abgestimmt hat, ist sie unsere Erbin! 🙂
Hazel Fan’s, seid nicht traurig, das war bestimmt nicht die letzte Abstimmung. 😉
Was mich betrifft, war meine Favoritin Harriet. Zwar gefällt mir Hazel vom Aussehen her besser, aber charaktermässig ist Harriet einfach der perfekte Sim für diese Challenge. 😆


Zwecks der Punkte die ich gern gestrichen hätte, gab es tatsächlich Proteste! Hätte ja nicht gedacht, dass sich noch jemand dafür interessiert, aber schön wenn das der Fall ist, dann ist die Mühe wenigstens nicht umsonst. Das Punktesystem wird also ganz normal weitergeführt. 🙂


Also Rafael’s Merkmal „gemein“ ist viel stärker ausgeprägt als Andy’s Merkmal „böse“ damals. Von „böse“ hat man ja so gut wie gar nicht’s gemerkt, aber „gemein“ ist diesmal ganz anders! 😮

Weil „reden wie ein Pirat“ Tag war, beleidigte er Kai als Landratte. Kein Wunder, will der nicht mit ihm befreundet sein.

Harriet musste auch herhalten. 😆

Mutti hätte ihn „wegen gemein sein“ tadeln können, aber das wollte ich irgendwie nicht. Gehört doch irgendwie zu ihm^^‘. Stattdessen liess ich sie ihm…

bitte und danke beibringen. 😆

Nun, ein Versuch war’s wert:

„Qué?!“

Okay… dann vielleicht telepathisch?

Am Abend war Harriet immer noch sauer auf ihren kleinen Bruder, weil er sie als Landratte bezeichnet hatte.

Sie hatte dann (deswegen?) einen mental breakdown und…

lest euch mal bitte sein Moodlet durch, BEST! :mrgreen:

Aber was ist das!

Der Typ ey, der macht mich so fertig! 😆 Foxy hat ihn geghostet.

Daraufhin kam von ihm die Antwort oben links:

„Tun wir einfach so als wäre das nie passiert?“ Meint er etwa Rafael, ihr gemeinsames Kind? O_o

Und nur ein paar Minuten später:

Well… langsam fehlen mir die Worte.

Und hierzu auch.

Dann ging’s ans Winterfest!

Foxy ging mit Yamachan voll ab. YEAH!

Harriet war immer noch pissed wegen Rafael und Hazel hatte scheinbar keinen Bock und ging…

pennen.

*fart*

Yamachan: „DISGUSTING!“

Dann wurde Rafael zur Sau gemacht:

„Du legst dich besser nicht mit der zukünftigen Erbin an! Wer weiss was ich sonst mit dir anstelle, du kleine mexikanische Landratte!“

„GNADE!“

*auf Spanisch die verbotenen Wörter die er von Papa gelernt hat brüll*

Weeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!

Autsch!

Ok Google, wie geht das nochmal mit dem Brett?“

^ hates this shit.

Bester Platz für Hausaufgaben. True.

Next day KATZENKUCHEN DAY!

Ich habe HUNGER!

Während Mama den Katzenkuchen backte, grillte Harriet noch ein paar…

Cheese…

Burger!

Es war übrigens ein Verkleidungs/Geburtstag. Das Geburtstagskind welches die gesammte Party ver- nein nicht verfrass, sondern verschlief, kam als Astonautin…

Rafi kam als Pumpkin.

Hazel, die gute Fee, hat noch mehr Essen gegrillt.

Looking so fine! *.*

Clem hatte keinen Bock sich zu verkleiden.

Mutti kam als witch.

Timo hatte auch keine Lust auf ein Kostüm.

„Hola mis amigos!“

„Mira que guapo soy!“

Bella war eine Pizzalieferantin.

Die beste Verkleidung (obschon es gar keine richtige war?) hatte natürlich…

sweet Morgyn! Der kann aber auch einfach alles tragen und sieht immer awesome aus! ❤

Und das weiss er auch. 😎

Na, wer ist denn der eifersüchtige Ninja?

It’s handsome Caleb! 😆

Was ein Mörderblick! 😮

Und Morgyn ganz gechillt. 😆 Der andere Typ im Raumanzug ist btw Andy.

Mexican hug.

Hazel not amused at all! Vielleicht weiss sie was ihr gleich blühen wird, denn…

sie musste, wie bei Harriet’s letztem Geburtstag auch, alles allein aufräumen, denn…

Rafi wollte jetzt mal seine Mutti beschämen, nicht wie üblich, sie ihn und…

ihre Sis war ja immer noch am pennen. Yepp, sie trägt die Haare jetzt kurz, ich finde das steht ihr! Ausserdem ist sie verantwortlich und hat gute Manieren:

Positive traits earned: + 5 (2 x 5 = 10) + 10

Back @Home, aber was ist das!

Weint Harriet jetzt wegen der toten Katze, oder weil Mama was zu Essen hat und sie nicht? o_O

R.I.P. Schnurrhaar. Wer soll denn jetzt die Kids mahnen, wenn die Ausgangssperre beginnt?

Du kommst auch irgendwann dran… früher oder später.“ – „Och… muss das sein?!“ *stöhn*

Wie gut dass es so viele rumstreunende Kitten gibt…

Ist ja schon mal ein guter Start in die 6. Gen… 🙄

Self wetting: – 5

Aber was ist das!

AAAAAAAAAHHHHHHH! IST DAS TRAURIG! 😥

Harriet muss sich jetzt besonders gut und liebevoll um den hinterbliebenen Wuschel kümmern.

Schnell Kittenfotos zur Aufheiterung weil ich echt krass *Pipi in the eyes* habe:

Sie heisst übrigens Supernova.

Nova ist vom Spiel und ich hab noch Super hinzugefügt. 😆

Ähm… willst du deinen Sohn jetzt etwa zur Kinderarbeit drängen?! 😮

Und schon ist wieder KATZENKUCHEN TIME:

Tammy hat den Brand entdeckt. Great.

Fires: – 10

Tammy loves to play with fire.

Gefeiert wurde in diesem mexikanischen Restaurant:

Ist natürlich eine Empfehlung vom Mexikaner. 😉

Andy hab ich endlich mal ein kleines Umstyling geben. Hatte ich eigentlich schon tun wollen, als er zum reifen Erwachsenen gealtert ist…

Er wird in wenigen Tagen schon zum Senior. 😆

Aber heute geht’s ja um Hazel:

(Die grüne Stinkwolke einfach ignorieren!)

Und instant mental breakdown. 😆 Aber auch verantwortlich:

Positive traits earned: + 5

Hab ihr ’ne Brille verpasst. Wäre sie die Erbin geworden, hätte ich mit ihr die Uni besucht. 🙂

Mit Harriet hab ich keine konkreten Pläne. Wir lassen es einfach auf uns zukommen. 🙂

Ich hoffe, die beiden gefallen euch (noch)! Papa Ollie wäre auf jeden Fall sehr stolz auf seine Mädels! ❤

Abschiedspic! Denn Hazel wird uns nachher verlassen. 😦

Dann, ein Knurren im Magen:

Es war gerade mal früher Abend, aber die Küche war schon dicht. Es gäbe Probleme mit dem Personal, erzählte ihr die Bardame. Das durfte doch nicht wahr sein!

Verzweifelt durchsuchte die Rothaarige den Schuppen nach einem Snackautomaten. Auch draussen, doch dort fand sie lediglich einen Sim, der…

laut vor sich hin fluchte. „Hey du, Goldlöckchen!“

„Solltest du nicht die hungrigen Gäste, also mich, bedienen?“ – „Wieso sollte ich das tun?“ – „Na, du bist doch der Kellner! Und das tun Kellner nun mal!“„Ich bin nicht der Kellner.“

Siehst du, ich trage nämlich gar keine Service-Kleidung.“ – „Willst du mich verarschen?!“

„Hör zu! Der Laden hier wurde mir empfohlen! Ich bin extra den weiten Weg hierher gereist und bin völlig ausgehungert!“„Das tut mir wirklich leid. Ich weiss nur zu gut wie es sich anfühlt, ausgehungert zu sein. Aber wie gesagt, ich arbeite hier nicht mehr. Ich wurde gerade entlassen.“ – „Warum das denn?“ – „Ich habe heimlich alte und nicht mehr ganz frische Lebensmittel, die nicht mehr für die Gäste bestimmt waren, gegessen und mit nach Hause genommen.“ – „Ja und? Ist doch besser, als sie in den Müll zu schmeissen?“ – „Ganz meine Meinung. Aber angeblich ist das verboten.“„Dein Chef ist ja vielleicht ein BlödSim! Du hast einen besseren verdient. Sei froh bist du ihn los.“„Bist du immer so direkt?“ „Na klar.“ „Gefällt mir.“

„Ich bin Mark.“ – „Harriet.“ – „Freut mich.“ – „Dito.“ – „Ich könnte ja für dich persönlich kellnern?“ – „Hört sich irgendwie dirty an.“ – „Sollte nicht so rüberkommen. Ich meinte eigentlich, dass ich dich gern zu mir nach Hause einladen- und für dich kochen würde. Bin zwar kein Meisterkoch, aber Sim kann’s essen. Was sagst du?“ – „Weiss nicht…“

„Keine Sorge. Ich bin kein Serienmörder, der dich danach zerhackt, in Müllsäcke verpackt und verrotten lässt.“ – „Na dann, gehen wir!“

Nicht schlecht! Und du tägst ja wieder deine Kellner-Kleidung!“ – „Wie versprochen.“

„Dann mach aber mal hinne! Ich verhungere gleich!“

„Kommt sofort! Mach’s dir bequem.“

ESSEN IST FERTIG!“ *ding ding ding* „JAAAA! ICH BIN JA NICHT SCHWERHÖRIG!“

„Dann mal ran an den Speck.“

*schmatz* *würg* *röchel* *schmatz* *würg* *röchel* *usw*

Das war wirklich das beste, schlechteste Schinken-Festmahl dass ich je gegessen habe, Mark!“

„Das freut mich zu hören, Harriet!“

Harriet blieb noch eine ganze Weile bei ihrem Gastgeber. Sie schauten Filme…

unterhielten sich über Essen wodurch sie…

wieder Hunger bekamen und noch mehr von dem Schinken assen bis unsere junge Erbin schliesslich…

ins Fresskoma fiel. 😆

Was haltet ihr von Mark? Ist er tatsächlich so nett wie er tut oder sollte sich Harriet in Acht nehmen?

Zum Abschluss noch eine Übersicht:

Die restlichen Teens sind auch alle erwachsen geworden. Gross verändert habe ich nur Stanley:

Er ist ebenfalls, wie sein Papa und sein Opa, ein Weltstar.

Randomizing every trait and aspiration for an entire generation: + 10
Not using spares‘ satisfaction reward points for an entire generation: + 10


Total Punkte: – 60


Harriet, Hazel und ein paar andere sind in der Galerie unter meiner ID Busufu zu finden. 🙂


weiterlesen… Shut up and eat?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: